Düsseldorf, Heinrichstraße: Cosimo Investment Group GmbH verkauft das Bürogebäude mit Bauvorbescheid an ATENOR

Cosimo Investment Group GmbH hat die im Jahr 2016 erworbene Immobilie in zentralen Lage in der Landeshauptstadt Düsseldorf an den belgischen Projektentwickler ATENOR verkauft. Nach Entwicklung einer städtebaulich optimierten Planung wurde die Genehmigungsfähigkeit durch einen Bauvorbescheid für das neue Bauvorhaben mit ansprechender Architektur des Architekturbüros gna - Grimbacher-Nogales sowie die Erhöhung der Bruttogeschossfläche (BGF) von ca. 11.500 m² auf ca. 14.000 m² im Juni 2020 einstimmig von der Bezirksvertretungsversammlung (BVV) der Stadt Düsseldorf bestätigt.Basierend auf der aktuellen von Cosimo erstellten Planung wird ATENOR das Konzept weiter entwickeln und umsetzen.
Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

 

tectrum 1

Bezirksvertretungsversammlung (BVV) der Stadt Düsseldorf genehmigt Antrag auf Bauvorbescheid für das Projekt Heinrichstaße einstimmig

Mit einem eindeutigen Votum von 16 - 0 Stimmen hat die Bezirksvertretungsversammlung (BVV) der Stadt Düsseldorf den im September 2019 seitens der Cosimo-Gruppe eingereichten Antrag auf einen Bauvorbescheid genehmigt.

Durch den neuen Bauvorbescheid konnte die genehmigte Baufläche BGF oi von 11.756 m² um 2.063 m² auf 13.819 m² gesteigert werden.

Das Projekt befindet sich in zentraler Lage der Stadt Düsseldorf und wird durch die besondere Optik zum landmark an einer der zentralen Orte auf der Zufahrt in die Stadtmitte der Landeshauptstadt

 

berlin iranische strasse

Berlin, Iranische Straße: Abbrucharbeiten laufen trotz Corona unverändert weiter

Die Abbrucharbeiten des Projekts Iranische Straße in Berlin laufen trotz der Corona-Krise unvermindert weiter und werden daher voraussichtlich, wie geplant, im 3. Quartal 2020 beendet. Im 1.Quartal 2021 beginnen Rohbauarbeiten an den 5 Häusern.
Dazu Projektleiter Detlef Hechler: „Wir freuen uns, dass trotz der schwierigen Begleitumstände die Arbeiten planmäßig – unter Berücksichtigung der verordneten Schutzmaßnahmen – weiterlaufen und bedanken uns ausdrücklich dafür bei unseren Mitarbeitern und den Beschäftigten unserer Nachunternehmer.“

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.