15.05.2020: Berlin, Iranische Straße: Abbrucharbeiten laufen trotz Corona unverändert weiter

Die Abbrucharbeiten des Projekts Iranische Straße in Berlin laufen trotz der Corona-Krise unvermindert weiter und werden daher voraussichtlich, wie geplant, im 3. Quartal 2020 beendet. Im 1.Quartal 2021 beginnen Rohbauarbeiten an den 5 Häusern.

Dazu Projektleiter Detlef Hechler: „Wir freuen uns, dass trotz der schwierigen Begleitumstände die Arbeiten planmäßig – unter Berücksichtigung der verordneten Schutzmaßnahmen – weiterlaufen und bedanken uns ausdrücklich dafür bei unseren Mitarbeitern und den Beschäftigten unserer Nachunternehmer.“

Die Cosimo-Gruppe baut am zentralen Standort Berlin insgesamt 649 Wohnungen, eine Gewerbeeinheit sowie zwei Tiefgaragen mit 161 Stellplätzen. Insgesamt umfasst das Projekt eine BGF von ca. 29.050 m² Die Fertigstellung ist für Ende 2022 geplant.

Neben der Iranischen Straße entwickelt die Cosimo-Gruppe zwei weitere Projekte in Berlin mit Bruttogeschossflächen (BGF) von 35.000 m² und 9.000 m² und unterstreicht damit ihre starke Präsenz in der Bundeshauptstadt.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.